Lüsebrink Ingenieure VBI
Das Ingenieurbüro für Fördertechnik
Beruflicher Werdegang: Peter Lüsebrink
bis 2009 Projektleitung diverser Großprojekte u.a.
 • Main Tor Frankfurt 2008 bis ca 2011
 • Ericus-Spitze Hamburg 2006 bis ca 2011
 • Deutsche Bank ibc-c Frankfurt 2007 bis 2008
 • Deutsche Bank TAL 12 Frankfurt seit 2007
 • Dockland Hamburg 2002 bis 2006
 • City-Tunnel Leipzig seit 2005
 • Palais-Quartier Frankfurt seit 2003
 • ARAG Düsseldorf 1998 bis 2001
 • Sony-Center Berlin 1996 bis 2001
 • Hauptbahnhof Köln 1996 bis 2000
 • Hauptbahnhof Leipzig 1996 bis 1998
Dezember 1998 Mitglied der Ingenieurkammer Hamburg
Mai 1996 Mitglied im Verband Beratender Ingenieure e. V.
März 1995 Gründung des Ingenieurbüro für Fördertechnik, technische und kaufmännische Leitung, Planung und Beratung sowie Objektbetreuung
Jan. 1990 - Feb. 1995 Technische und kaufmännische Leitung eines Ingenieurbüros, Juniorpartner und Leitung der Niederlassung Hamburg, Aufbau von Niederlassungen in Berlin und Leipzig, verantwortlich für Planung, Abwicklung, Beratung und Akquisition
Jan. 1989 - Dez. 1989 Niederlassungsleiter eines Ingenieurbüros, Aufbau der Niederlassung Hamburg
Juli 1981 - Dez. 1988 Gustav Ad. Koch Aufzüge Hamburg, Detailkonstrukteur Antriebsmaschinen und Sonderbauteile, Projektingenieur Sonderanlagen sowie Sanierungen und Großprojekte (ab März 1987 stellvertretender Abteilungsleiter des Konstruktions- und Planungsbüros)
Mai 1980 - Juni 1981 Aufzugbau Walter Lüsebrink Werdohl i.W., Leitung: Konstruktion und Planung, Schweißaufsicht als Schweißfachingenieur DIN 4100 Bl. 1 und 2
Jan. 1980 - Mai 1980 Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Duisburg, Ausbildung zum Schweißfachingenieur
Okt. 1976 - Dez. 1979 Fachhochschule Hagen - Abt. Iserlohn i.W., Studium allgemeiner Maschinenbau, Schwerpunkt: Konstruktionstechnik
Mär. 1976 - Okt. 1976 Aufzugbau Walter Lüsebrink Werdohl i.W., Tätigkeit als Aufzugmonteur und Steuerungsbau
Juni 1974 - Dez. 1974 Aufzugbau Walter Lüsebrink Werdohl i.W., Tätigkeit als Aufzugmonteur und Steuerungsbau
Aug. 1972 - Juni 1973 Gewerbliche Berufsschule Lüdenscheid i.W., Erlangung der Fachoberschulreife
Sep. 1969 - Juni 1972 Stahlwerke Brünninghaus Werdohl i.W., Ausbildung zum Starkstromelektriker